Welt : DIE letzte MELDUNG

Europa unter Geiern

Brüssel - Rund 100 Gänsegeier aus den spanischen Pyrenäen sind aus Hunger fast 1000 Kilometer bis nach Belgien geflogen. „Die Vögel sind auf der Suche nach Futter“, sagte Dominique Verbeelen von der Naturschutzorganisation Natuurpunt. Als Aasfresser ernährten sich Gänsegeier von toten Tieren. Doch die fänden sie in ihrer Heimat kaum noch: „Früher legten die spanischen Bauern ihr totes Vieh auf die Weiden, aber seit dem Rinderwahnsinn ist das gesetzlich verboten“, sagte Verbeelen. Die EU-Kommission verwahrte sich gegen den Vorwurf, für den möglichen Hungertod der geschützten Großvögel verantwortlich zu sein. dpa