Die Morde von Ipswich : Chronologie der Vorfälle

Einen Tag nach der Festnahme eines 37-Jährigen im Zusammenhang mit den Mordfällen von Ipswich wurde ein zweiter Verdächtiger verhaftet. Eine Chronologie des Falles.

Ipswich/London - Der festgenommene 48-Jährige wird des Mordes an insgesamt fünf Prostituierten aus Ipswich verdächtigt, sagte Chefermittler Stewart Gull. Die Frauen waren in den vergangenen sieben Wochen verschwunden und zwischen dem 2. und dem 12. Dezember tot aufgefunden worden.

30. Oktober: Die 19-jährige Prostituierte Tania Nicol verschwindet, nachdem sie ihre Wohnung in Ipswich verlassen hat.

7. November: Die Polizei gibt das Verschwinden Tania Nicols bekannt und zeigt sich "sehr beunruhigt".

15. November: Die 25-jährige Gemma Adams, ebenfalls Prostituierte, verschwindet aus dem Rotlichtviertel von Ipswich.

2. Dezember: Eine nackte Leiche wird in einem Bach etwa elf Kilometer südwestlich von Ipswich entdeckt.

3. Dezember: Die Polizei bestätigt, dass es sich bei der Toten um Gemma Adams handelt.

4. Dezember: Die Polizei deutet an, dass Gemma Adams und Tania Nicol Opfer desselben Mannes geworden sein könnten.

8. Dezember: Eine zweite nackte Leiche wird von Polizeitauchern etwa sechs Kilometer südwestlich von Ipswich gefunden.

9. Dezember: Die Polizei bestätigt, dass es sich bei der zweiten Toten um Tania Nicol handelt.

10. Dezember: Eine dritte nackte Leiche wird etwa sechs Kilometer südöstlich von Ipswich entdeckt.

11. Dezember: Die Polizei äußert sich über das Verschwinden zweier weiterer Prostituierter besorgt: Die 24-jährige Paula Clennell wurde zuletzt am 10. Dezember gesehen, die 29 Jahre alte Annette Nicholls am 5. Dezember. Die dritte Tote wird als die Prostituierte Anneli Alderton, 24 Jahre, identifiziert. Ein Geschäftsmann aus Ipswich bietet 50.000 Pfund (knapp 75.000 Euro) Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

12. Dezember: Zwei weitere Leichen, ebenfalls nackt, werden 150 Meter voneinander entfernt gefunden. Die Obduktion Anneli Aldertons ergibt, dass sie erwürgt wurde.

13. Dezember: Die Zeitung "News of the World" setzt eine Belohnung von 250.000 Pfund (rund 370.000 Euro) für Hinweise zur Ergreifung des Mörders aus.

14. Dezember: Die vierte Tote wird als Paula Clennell identifiziert. Sie wurde nach Angaben der Polizei durch Genickbruch getötet.

15. Dezember: Die Polizei identifiziert die fünfte Tote als Annette Nicholls und bestätigt, dass alle fünf Morde zusammenhängen.

16. Dezember: Die Polizei gibt bekannt, dass Nicholls schwanger war und veröffentlicht Bilder der Frau, die eine Überwachungskamera am 3. Dezember in einem Zug aufgenommen hat.

18. Dezember: Die Polizei gibt die Festnahme eines Mannes in dem Dörfchen Trimley nahe Ipswich bekannt. Im britischen Fernsehen wird er als der 37-jährige Supermarktangestellte Tom S. identifiziert. Der allein lebende Mann hatte am Wochenende ein Zeitungsinterview gegeben, in dem er bekannte, die fünf ermordeten Frauen zu kennen. Er beteuerte allerdings seine Unschuld.

19. Dezember: Die Polizei nimmt gegen fünf Uhr morgens einen zweiten Verdächtigten fest. Dieser lebte offenbar in einem möblierten Zimmer im Rotlichtviertel von Ipswich und soll Kunde zumindest einiger der ermordeten Prostituierten gewesen sein. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar