Welt : Die Schwedische Kult-Band bekommt eine eigene Museumsausstellung

Das Pop-Quartett Abba bekommt eine eigene Ausstellung im Nordischen Museum in Stockholm. Pressesprecherin Li Södermark teilte am Dienstag mit, dass im November eine große Ausstellung über die Abba-Geschichte und die musikalischen Erfolge von Agnetha Fältskog (49), Anni-Frid Lyngstad (53), Björn Ulvaeus (53) und Benny Andersson (52) eröffnet werden soll. Üblicherweise zeigt das größte kulturgeschichtliche Museum in Schweden Ausstellungen wie "Geschichte des Tisch Deckens" oder "Schwedische Heilige". 25 Jahre nach "Waterloo", dem ersten Hit der vier, erreicht die Abba-Begeisterung in Schweden langsam ähnlichen Dimensionen wie bei den Beatles in Großbritannien. Ulvaeus und Andersson waren erst in der vergangenen Woche zu "Schwedens Botschaftern des Jahres" gewählt worden. Der Inhalt der auf ein Jahr angelegten Ausstellung im Nordischen Museum gilt als streng geheim. "Alle, die Abba lieben, werden auf ihre Kosten kommen", meinte Södermark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben