Welt : Die Türkei gewinnt den Grand Prix

Knapper Sieg vor Belgien und Russland – Lou auf Platz 12

-

Riga (Tsp). Umjubelte Gewinnerin des 48 europäischen SchlagerGrand-Prix ist Sertab Erener aus der Türkei. Der Wettbewerb war bis zuletzt spannend geblieben, weil sich die Türkei, Russland und Belgien mehrmals in der Führung ablösten. Überraschend war auch das gute Abschneiden des österreichischen Beitrags. Auf der Hamburger Reeperbahn feierten Tausende den Auftritt der deutschen Sängerin Lou, die den zwölften Platz errang. Die Veranstalter hatten vor der Sendung zugesagt, den Auftritt des umstrittenen russischen Teenager-Duos „t.A.T.u.“ ohne Unterbrechung zu zeigen. Der Live-Auftritt von „t.A.T.u.“ werde ohne ein Ersatz-Videoband für Notfälle übertragen, teilte am Samstag die European Broadcasting Union (EBU) mit, die den Schlagerwettbewerb organisiert. Zuvor hatte es Befürchtungen gegeben, dass die beiden 18-jährigen Sängerinnen sich teils nackt oder küssend zeigen wollten. Die Veranstalter hatten angedroht, den Live-Auftritt durch bei Proben aufgenommenes Material zu unterbrechen, sollte es zu schlüpfrig auf der Bühne zugehen. Diese Sorge war unbegründet. Um den Sieg beim 48. Schlagerwettbewerbs wetteiferten in diesem Jahr 26 Teilnehmer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben