Welt : Die WM unterm Hammer

Fans können jetzt die Souvenirs ersteigern

-

Garching - Hunderte Erinnerungsstücke an die Fußball-Weltmeisterschaft sind am Samstag in Garching bei München versteigert worden. Zu den Angeboten zählte der WM-Trainingsanzug des inzwischen zurückgetretenen Bundestrainers Jürgen Klinsmann. Ein anonymer Onlinebieter erhielt den Zuschlag für 620 Euro. Die rot-weißen Fußballschuhe von Nationalspieler Bastian Schweinsteiger gingen für 500 Euro weg.

Die Auktion war nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes die erste von bundesweit sechs Versteigerungen, bei denen das WM-Organisationskomitee mehrere tausend WM-Souvenirs anbietet. Der Erlös der Garchinger Auktion geht an die Franz-Beckenbauer-Stiftung für Menschen, die durch Krankheit oder Behinderung in Not geraten sind.

Unter den Angeboten befanden sich auch Eckfahnen, Fußballtore, Spielerbänke, Hinweisschilder und Plakate sowie Lampen und Computerschreibtische aus den Medienzentren und Empfangsbereichen.

Mit am meisten Geld brachte ein Ball mit Promi-Unterschriften von WM-OK- Präsident Beckenbauer, Fußballlegende Pelé, Fotomodell Claudia Schiffer und Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber. Einer der rund 200 Interessenten bei der Versteigerung in einer Lagerhalle im Garchinger Gewerbegebiet legte dafür 1750 Euro auf den Tisch.

Weitere Versteigerungen folgen in den nächsten Tagen in Kaiserslautern, Köln, Frankfurt, Berlin und Hamburg. ddp

www.dechow.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben