DIE TOTEN 2011 : DIE TOTEN 2011

Foto: picture alliance / dpa

CHRISTA WOLF



Die Schriftstellerin galt als eine der wichtigsten deutschen Autorinnen der Nachkriegszeit. Ihr Werk war eng mit der DDR verbunden. Wolf stirbt am 1. Dezember im Alter von 82 Jahren in Berlin.

LEO KIRCH

Sein Lebenswerk war einer der größten Film- und Fernsehkonzerne Europas – Leo Kirch zählte zu den mächtigsten Menschen der Medienwelt. Er stirbt am 14. Juli mit 84 Jahren in München.

BERND EICHINGER

Er stand hinter Erfolgen wie „Der Name der Rose“, „Das Parfum“ oder „Der Untergang“. Als Produzent, Regisseur und Drehbuchautor hat Bernd Eichinger den deutschen Film geprägt. Unerwartet stirbt er am 24. Januar in Los Angeles. Er wurde 61 Jahre alt.

TEOFILA REICH–RANICKI

Sie war mehr als die Gattin eines berühmten Literaturkritikers. Teofila Reich-Ranicki schrieb Lyrik, bekannt wurden auch ihre Zeichnungen aus dem Warschauer Ghetto. Sie stirbt am 29. April im Alter von 91 Jahren in Frankfurt.

GEORG KREISLER

Seine Texte waren voll des schwarzen Humors: Der österreichische Kabarettist Georg Kreisler begeisterte mit Liedern wie „Tauben vergiften“. 89-jährig stirbt er am

22. November
in Salzburg.

PETER FALK

Columbo war seine Rolle. In der Nacht vom 23. Juni stirbt der Schauspieler Peter Falk in Beverly Hills. Er wurde 83 Jahre alt.

ELIZABETH TAYLOR

Sie war eine echte Hollywood-Diva. Die britisch-us-amerikanische Schauspielerin Elizabeth „Liz“ Taylor stirbt am 23. März in Los Angeles. Die Oscar-Gewinnerin wurde 79 Jahre alt.

WARREN CHRISTOPHER

Sein berühmtestes Amt war das des Außenministers der USA während der ersten Amtsperiode von Präsident Bill Clinton. Der Politiker ist 85, als er am 18. März stirbt.

STEVE JOBS

Er wurde als Visionär gefeiert, war einer der erfolgreichsten Unternehmer der Welt. Apple-Mitbegründer Steve Jobs stirbt am 5. Oktober 56-jährig in Kalifornien.

LORIOT

Er war ein Meister des feinsinnigen Humors: Mit seinen Sketchen schrieb Vicco von Bülow alias Loriot deutsche Fernsehgeschichte. Er starb am 22. August im Alter von 87 Jahren in seinem Haus

am Starnberger See.

JOE FRAZIER

Zwei von drei seiner Fights gegen Muhammad Ali gehören zu den Klassikern unter den Schwergewichtskämpfen. Am 7. November verliert die Sportwelt eine Boxlegende. Frazier wird 67 Jahre alt.

FRANZ JOSEF DEGENHARDT

Er gab der 68er-Bewegung mit seinen Liedern eine Stimme. Der linke Liedermacher und Schriftsteller Franz Josef Degenhardt stirbt am 14. November im Alter von 79 Jahren in Quickborn, Schleswig-Holstein.

WALTER GILLER

Er wirkte in mehr als 80 Spielfilmen mit, zu den bekanntesten zählt „Die Drei von der Tankstelle“. Der deutsche Schauspieler stirbt am 15. Dezember im Alter von 84 Jahren in Hamburg.

VACLAV HAVEL

Er war Staatspräsident, Dissident und Dramatiker. Und dabei vor allem: eine Symbolfigur der Demokratie-Bewegung in Osteuropa in den 80er-Jahren. Der Tscheche Vaclav Havel stirbt am

18. Dezember
im Alter von 75 Jahren in der Nähe von Prag.

HORST–EBERHARD RICHTER

Der Psychoanalytiker und Sozialphilosoph galt als Vordenker der deutschen Friedensbewegung, Horst-Eberhard Richter stirbt am 19. Dezember im Alter von 88 Jahren in Gießen.

WOLFGANG SPIER

Der Regisseur, Schauspieler und Moderator stirbt am 18. März 90-jährig in Berlin.

GUNTER SACHS

Als Sohn einer reichen Industriellenfamilie führte Gunter Sachs ein Jet-Set-Leben. Er war Fotograf und Kunstsammler. Am 7. Mai setzt der 78-Jährige in der Schweiz seinem Leben ein Ende.

PETER ALEXANDER

In den 50er Jahren war Peter Alexander einer der beliebtesten Unterhaltungskünstler. Der österreichische Schauspieler und Sänger stirbt am 12. Februar im Alter von 84 Jahren in Wien.

SEVERIOANO BALLESTEROS

Er war einer der besten Golfer der Welt. Severioano Ballesteros wurde nur 54 Jahre alt, er stirbt am 7. Mai im spanischen Pedreña.

BERNHARD HEISIG

Er galt als einer der wichtigsten Repräsentanten der DDR-Kunst. Der Maler Bernhard Heisig stirbt am 10. Juni mit 85 Jahren im Havelland.

AMY WINEHOUSE

Ihre Stimme war großartig, doch immer wieder machte Amy Winehouse mit Drogen- und Alkoholexzessen Schlagzeilen. Als sie am 23. Juli in London stirbt, gilt die 27-jährige Soulsängerin als clean. Später werden mehr als vier Promille in ihrem Blut festgestellt.

WITTA POHL

Vor allem die Fernsehserie „Diese Drombuschs“ machten Witta Pohl bei den Deutschen bekannt. Die Schauspielerin stirbt am 4. April 73-jährig in Hamburg.

DIETRICH STOBBE

Der SPD-Politiker regierte Berlin von 1977 bis 1981. Als er am

19. Februar
stirbt, ist er 72 Jahre alt.

GARY MOORE

Er galt als Gitarrenvirtuose in der Blues- und Hardrock-Szene. Am

6. Februar wird der Komponist und Sänger Gary Moore tot in einem spanischen Hotelzimmer gefunden. Er wurde 58. ks/mch

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben