Welt : Dognapping erschüttert England

Der britische Bulldoggenrüde Bailey braucht dringend einen eigenen Wachhund. Wegen seines edlen Stammbaums ist er schon zweimal gestohlen und einmal entführt worden. Nach einem Bericht der Zeitung "Metro" (London) vom Donnerstag kettet sein Frauchen Angela Nippers aus Brierley bei Oxford den Zuchthund nun zur Sicherheit an. Bisher war er frei im Garten herumgelaufen und so zu einer leichten Diebesbeute geworden. Bailey scheint kein Einzelfall zu sein. In der Nähe von Bristol wurde in dieser Woche der Schäferhund Poppy "gedognappt". Seine Halterin Joy Coleman hatte ihn an ihrem Fahrrad angebunden, um Einkäufe zu erledigen. Als sie zurückkam, war er verschwunden. Der Entführer meldete sich telefonisch mit der Frage: "Wie viel ist Ihnen Ihr Hund wert?" Obwohl die Polizei davon abriet, kam Poppys Besitzerin der Lösegeldforderung von umgerechnet 600 Mark (200 Pfund) nach. Inzwischen hat sie ihren Hund wieder.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben