Dokumentation : Rede von Papst Benedikt XVI. vor dem Kölner Dom

Am Abend seines ersten Besuchstages in Deutschland wandte sich Papst Benedikt XVI. nach einem Besuch im Kölner Dom an die jubelnde Menge. Auszüge aus seiner Rede:

«Ich freue mich, heute Abend bei Ihnen zu sein in dieser Stadt Köln, die ich auf Grund vieler Erinnerungen liebe, die mich an sie binden.» (...)

«Ohne die Heiligen Drei Könige, welche die Geschichte und die Kultur und den Glauben Kölns so sehr beeinflusst haben, wäre die Stadt nicht das, was sie ist. (...) Mit Jerusalem, der «Heiligen Stadt», mit Rom, der «Ewigen Stadt» und mit Santiago de Compostela in Spanien ist Köln dank der Heiligen Drei Könige im Laufe der Jahrhunderte zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte des christlichen Westens geworden.»

«Nun seid Ihr hier, ihr Jugendlichen der ganzen Welt, Vertreter jener fernen Völker. (...). Euch kommt heute die Aufgabe zu, den universalen Atem der Kirche zu leben. Lasst Euch vom Feuer des Geistes entflammen, damit ein neues Pfingsten bei uns einkehren und die Kirche erneuern kann.» (...)

(tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben