Dortmund : 25 Menschen im Klinikum an Salmonellen erkrankt

In Deutschland ist erneut ein Salmonellen-Fall in einem Krankenhaus bekannt geworden. Im Klinikum Dortmund sind offenbar rund 25 Patienten und Mitarbeiter an der Infektion erkrankt.

Dortmund - Wie das Krankenhaus mitteilte, wurde die Erkrankung bereits bei fünf Patienten nachgewiesen. Bei den übrigen bestehe ein Anfangsverdacht, hieß es. Den Angaben zufolge befindet sich keiner der Erkrankten in einem bedrohlichen Zustand. Nähere Details wollten Klinikleitung und das Gesundheitsamt der Stadt am Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

Vor mehr als einen Monat war im Klinikum Fulda eine Salmonellen-Epidemie ausgebrochen. Dabei hatten sich im Klinikum und dem zugehörigen Seniorenzentrum rund 270 Menschen infiziert. Acht Menschen starben. In der vergangenen Woche waren 37 Kinder in Kindergärten Nordrhein-Westfalens erkrankt. Als Verursacher wurde inzwischen ein Mitarbeiter einer Großküche ermittelt, der mit Salmonellen infiziert für die Übertragung der Bakterien gesorgt hatte, wie die Kreisverwaltung Neuss am Dienstag mitteilte. Dies hätten die Untersuchungen von Stuhlproben ergeben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben