Dr. med. Eckart von Hirschhausen : Kleine Humorheilkunde - Folge 7

Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Arzt und Kabarettist, beschreibt in einer Serie im Tagesspiegel drei Wochen lang täglich an Beispielen, wie Humor funktioniert. Lesen Sie hier die Folge 7.

Dr. med. Eckart von Hirschhausen
Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Arzt und Kabarettist,
Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Arzt und Kabarettist,Foto: Frank Eidel

Zuerst der Witz:

Ein Mönch und eine Nonne reiten auf einem Kamel durch die Wüste. Plötzlich bricht das Kamel zusammen und ist tot. Beiden wird klar, dass ihre letzte Stunde geschlagen hat. Die Nonne traut sich: „Ich habe noch einen Wunsch. Bevor ich sterbe, möchte ich einmal einen nackten Mann sehen!“ Der Mönch erfüllt ihr gerne den Wunsch und zieht sich aus. Fasziniert fragt die Nonne: „Was hast du da?“ Geschmeichelt antwortet er: „Das ist ein Zauberstab. Wenn man den irgendwo reinsteckt, entsteht neues Leben.“ Die Nonne überlegt und sagt: „Steck ihn ins Kamel, dann können wir weiterreiten!“

Wie viele Tabus kann man in einem Witz brechen? Religiöse Gefühle, Todesängste, verbotener Sex und Sodomie – besser wird es kaum. Es ist schier unerträglich, wie plump auf das Offensichtliche hingearbeitet wird, um dann in letzter Sekunde durch die schlaue Frau eine absolut unerwartete, aber logische Wendung zu bekommen. Und deshalb ist dieser Witz auch ein absoluter „Brüller“, wie ich aus eigener Anschauung bestätigen kann. Ich habe zusammen mit Jürgen von der Lippe einen ganzen Abend lang Witze erzählt und zugunsten meiner Stiftung HUMOR HILFT HEILEN auch als CD veröffentlicht. Und dieser Witz war mit Abstand unter denen mit der heftigsten Reaktion. Und weil Sie sich, geneigter Leser natürlich bei so einem unanständigen Witz nur gruseln, empfehle ich Ihnen, auf tagesspiegel.de die Hörbeispiele kostenfrei durchzuklicken, denn dabei werden Sie den Unterschied zwischen alleine lesen und vor Publikum erzählen erleben. Und dann probieren Sie doch mal, diesen Witz weiterzuerzählen. Und probieren Sie aus, bei welchem Publikum er am besten ankommt. Lassen Sie sich überraschen!

Der Autor ist Arzt, Kabarettist und Gründer der Stiftung „Humor hilft heilen“. Live-Termine unter: www.hirschhausen.com. Zurückliegende Folgen finden Sie unter www.tagesspiegel.de/humorheilkunde.

Hören Sie hier eine Hörprobe aus der Hirschhausen-CD „Ist das ein Witz“:

Video
Maria und Josef
Maria und Josef

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben