• Drage im Landkreis Harburg: Dreiköpfige Familie verschwunden - Polizei bittet um Hilfe

Drage im Landkreis Harburg : Dreiköpfige Familie verschwunden - Polizei bittet um Hilfe

Seit Donnerstag ist eine Familie aus Drage im Landkreis Harburg verschwunden. Nach einer erfolglosen Suche mit Hubschraubern und Hunden wendete sich die Polizei an die Öffentlichkeit. Auch am Dienstag fehlt jede Spur.

Robert Klages
Die vermisste Familie aus Drage im Landkreis Harburg. Tochter Miriam, Mutter Sylvia und Vater Marco. Hier Bilder von ihren Ausweisdokumenten.
Die vermisste Familie aus Drage im Landkreis Harburg. Tochter Miriam, Mutter Sylvia und Vater Marco. Hier Bilder von ihren...Foto: Polizei Harburg

Die Umstände sind äußerst mysteriös: Eine ganze Familie wird seit Donnerstag vermisst, die Polizei sucht mit Hubschraubern und Spürhunden. Auch am Dienstag gibt es keine Hinweise auf den Verbleib von Ehemann Marco Schulze (41 Jahre), Mutter Sylvia (43) und Tochter Miriam (12). Die Familie aus dem Winsener Ortsteil Drage im Landkreis Harburg in Niedersachsen war am Freitag nicht wieder in ihrem gewohnten Umfeld aufgetaucht, daraufhin hatten Zeugen die Polizei alarmiert. Noch am selben Tag hatten Polizei und Feuerwehr das Wohnumfeld mit Polizeihubschraubern und Personenspürhunden abgesucht. Die Suche konzentriert sich vor allem auf eine beliebte Badestelle an diesem Abschnitt der Elbe. Das Haus der Familie liegt nur etwa einen Kilometer von hier entfernt - ein einfacher Rotklinkerbau, Fransengardine vor dem Wohnzimmerfenster, rotes Ziegeldach, weiße Tür.

Nach Zeugenaussagen war der Vater am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr mit einem grauen Dacia Sandere allein unterwegs. Am Freitag befand sich der Pkw vor dem Wohnhaus der Familie. Auch ein zweites Fahrzeug der Familie ist von der Polizei am Wohnhaus sichergestellt worden. Aus dem Haushalt der Familie fehlt ein grünes Herrenfahrrad. Es ist nicht auszuschließen, dass Marco Schulze damit am Donnerstag noch unterwegs war. Am Montag suchte die Polizei das umliegende Waldstück und den unwegsamen Uferbereich entlang der Elbe nach Spuren ab.

Das Wohnhaus der verschwundenen Familie, fotografiert am 28.07.2015 in Winsen-Drage (Niedersachsen). Seit dem 23.07.2015 werden ein 41 Jahre alter Vater, eine 43 Jahre alte Mutter und die zwölfjährige Tochter vermisst.
Das Wohnhaus der verschwundenen Familie, fotografiert am 28.07.2015 in Winsen-Drage (Niedersachsen). Seit dem 23.07.2015 werden...Foto: dpa

Auch am Dienstag hat die Polizei weiterhin keine Erklärung dafür, warum die Familie seit Donnerstag verschwunden ist. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. Seit Montag sucht die Polizei öffentlich nach Zeugen. Es sei eine absolute Seltenheit, dass sich die Polizei so früh an die Öffentlichkeit wendet, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Aber die Gesamtsituation sei sehr ungewöhnlich. Nun soll entschieden werden, ob die Suche mit Feuerwehr und Spürhunden fortgesetzt wird oder zunächst weitere Zeugen befragt werden. Besonders das berufliche und familiäre Umfeld sollen näher untersucht werden. Der Ehemann arbeitet in einem Chemie-Unternehmen, die Frau ist Angestellte in einem Supermarkt. Die Öffentlichkeitsfahndung habe zwar einige Hinweise erbracht, aber keine konkreten Spuren. "Aus dem Umfeld der Familie gibt es keine Ideen zum Verbleib der Familie", so der Sprecher.

Das Vermisstenplakat der Polizei Harburg zeigt die vermisste Familie aus Drage und den Dacia Sandero, mit dem der Ehemann vor Ort unterwegs gewesen sein soll.
Das Vermisstenplakat der Polizei Harburg zeigt die vermisste Familie aus Drage und den Dacia Sandero, mit dem der Ehemann vor Ort...Foto: Polizei Harburg

Die Nachbarn wollen nicht mit der Presse reden. „Wir sind alle geschockt, wir geben keine Interviews“, sagt ein Anwohner und macht die Tür gleich wieder zu. „Kein Kommentar“, sagt ein anderer Anwohner, um dann doch so kurz wie ratlos „ganz normale Familie“ hinterherzuschieben.

Ob die Mobiltelefone der Verschwundenen geortet werden konnten, wollte die Polizei laut ndr.de nicht sagen. "Sie können sicher sein, dass alle Standardmaßnahmen einer Fahndung gelaufen sind", wird ein Polizeisprecher zitiert. Auch, ob die Familie der Polizei im Vorfeld bekannt war, möchte die Polizei nicht sagen. Polizeisprecher Jan Krüger gibt sich schweigsam - aufgrund des Personenschutzes, wie er sagt. Laut Bild.de sind die Mobiltelefone der Familie ausgeschaltet.

Am Mittwoch war letzter Schultag, jetzt sind Sommerferien in Niedersachsen. Die Polizei schließt aus, dass die Familie in den Urlaub gefahren ist. "Wir haben keinerlei vernünftige Erklärung für den Verbleib der Familie gefunden, der auf einen spontanen Trip deuten könnte." Die Ausweisdokumente wurden im Haus gefunden, ebenso wie die Katze.

Hinweise nimmt die Polizei Winsen, Telefon 04171 / 7960, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Taucher der Bereitschaftspolizei bereiten sich am Dienstag am Elbufer bei Winsen-Drage (Niedersachsen) auf ihren Tauch-Einsatz in der Elbe vor. Im Winsener Ortsteil Drage werden seit dem 23.07.2015 werden ein 41 Jahre alter Vater, eine 43 Jahre alte Mutter und die zwölfjährige Tochter vermisst.
Taucher der Bereitschaftspolizei bereiten sich am Dienstag am Elbufer bei Winsen-Drage (Niedersachsen) auf ihren Tauch-Einsatz in...Foto: dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar