Welt : Drei-Liter-Dieselfahrzeuge: Zwei Hungerkünstler unter lauter Durstigen

Die Drei-Liter-Dieselfahrzeuge Lupo von Volkswagen und der Audi A2 sind nach einer Studie des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) die umweltschonendsten Autos auf dem deutschen Markt. Die beiden Modelle belegen in der Auto-Umweltliste des VCD, die am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde, unter 300 getesteten Modellen gemeinsam den Spitzenplatz. Der VCD kritisierte, dass außer dem Volkswagenkonzern, zu dem auch Audi gehört, kein anderer Hersteller ein serienmäßiges Drei-Liter-Auto anbietet. "Das spricht gegen die Innovationskraft vieler Autoproduzenten", sagte der VCD-Autoexperte Gerd Lottsiepen.

Enttäuscht zeigten sich die Öko-Tester vom hohen Kraftstoffverbrauch aller verkauften Neuwagen. Der Durchschnittsverbrauch sei in den vergangenen zehn Jahren nur um eineinhalb Liter auf rund sieben Liter pro 100 Kilometer zurückgegangen, sagte Lottsiepen. Neuwagen würden immer schwerer und schneller, das hebe die Fortschritte bei der umweltfreundlichen Antriebstechnik wieder auf.

Der Verband fordert ab 2005 für ganz Europa eine Verbrauchsbegrenzung für Diesel-Neuwagen auf 4,6 Liter pro 100 Kilometer, für Benzin-Neuwagen auf 5,2 Liter. Bisher gebe es lediglich eine freiwillige Selbstverpflichtung der Industrie, den Verbrauch bis zum Jahr 2008 auf sechs Liter zu senken, sagte Lottsiepen.

Der VCD kritisierte Hersteller, die bei Diesel-Wagen auf den Einbau von Rußpartikel-Filtern verzichten. "Die Umwelttechnik ist da, sie kostet 300 bis 400 Mark, doch sie wird nicht genutzt", sagte VCD-Sprecher Burkhard Reinartz. Ohne Filter gelangten krebserregende Partikel weiter in die Luft. Die Kritik gilt auch für die beiden Testsieger, den Lupo 3L TDI und den A2 1.2 TDI 3L. Auf einer Bewertungsskala von zehn Punkten erreichten die beiden Drei-Liter-Autos 7,87 Punkte. Mit Filter, sagte Reinartz, wäre das Ergebnis besser ausgefallen.

In die Auto-Umweltliste des VCD werden Wagen aufgenommen, die weniger als 210 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Verglichen werden der Schadstoffausstoß, der Kraftstoffverbrauch und die Lärmbelastung. Der VCD wurde 1986 gegründet und begreift sich als ökologischer Verkehrsverband.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben