Drogenfund : Ein Kilo Haschisch im Straßengraben

Bei einer Müllsammelaktion der Stadt Lübeck findet ein freiwilliger Helfer ein Kilo Haschisch im Straßengraben. Woher die Drogen stammen, blieb zunächst unklar.

Bei einer Müllsammelaktion im ostholsteinischen Großenbrode hat ein freiwilliger Helfer in einem Straßengraben einen ganz besonderen Fund gemacht. Wie die Lübecker Polizei am Freitag mitteilte, entdeckte der 34-Jährige an dem bereits zwei Wochen zuvor veranstalteten Umwelttag der Gemeinde an einer Böschung eine rot-gelbe Plastiktüte mit fast einem Kilogramm Haschischplatten. Möglicherweise sei das Rauschgift aus einem fahrenden Auto geworfen oder in dem Graben versteckt worden, vermuten die Ermittler. (ml/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar