Drogenmissbrauch : Keine Love-Story

Bei dem Hollywood- Schauspieler Ryan O'Neil ("Love Story") und seinem Sohn wurde bei einer Hausdurchsuchung das Metamphetamin Crystal Speed gefunden. Der Sohn von O'Neil und Schauspielerin Farah Fawcett steht wegen Heroinmissbrauchs bereits unter Bewährung.

Los AngelesBei dem Hollywood- Schauspieler Ryan O'Neil ("Love Story") und seinem Sohn wurde bei einer Hausdurchsuchung das Metamphetamin Crystal Speed gefunden. Der Sohn von O'Neil und Schauspielerin Farah Fawcett steht wegen Heroinmissbrauchs bereits unter Bewährung.

Hollywood-Schauspieler Ryan O'Neal (67, "Love Story") ist zusammen mit seinem Sohn Redmond (24) wegen Verdachts auf Drogenbesitz festgenommen worden. Nach einer Hausdurchsuchung in O'Neals Villa im kalifornischen Malibu am
Mittwoch nahm die Polizei Vater und Sohn gemeinsam fest, wie die "Los Angeles Times" berichtet.

Crystal-Speed im Schlafzimmer

Polizeibeamte hatten bei einer Routine-Durchsuchung im Zimmer des Sohnes das Rauschmittel Methamphetamin ("Crystal-Speed") gefunden. Auch im Schlafzimmer des Vaters wurde eine Ampulle der Droge entdeckt, sagte Polizeisprecher Steve Whitmore der Zeitung.

Redmond O'Neal, dessen Mutter die Schauspielerin Farah Fawcett ist, muss sich derzeit an Bewährungsauflagen halten. Er war im vergangen Jahr wegen Heroin- und Methamphetamin-Missbrauchs am Steuer festgenommen worden. Dafür wurde er zu drei Jahren auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt. Auch 2005 war er bereits im Zusammenhang mit Drogen mit dem Gesetz in Konflikt gekommen.

Keine Love Story

1970 war Ryan O'Neal für seine Hauptrolle in der tragischen Romanze "Love Story" für einen Oscar nominiert gewesen. Seine frühere Lebensgefährtin Farah Fawcett (61, "Drei Engel für Charlie") hatte 2006 bekanntgegeben, an Krebs erkrankt zu sein und kämpft seitdem gegen ihre Krankheit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar