Drogenring gesprengt : Fahnder stoppen Heroinschmuggel

Österreichische Fahnder haben einen Drogenring gesprengt. Dabei wurden 20 Verdächtige festgenommen. Sie sollen 30 Kilogramm Heroin im Wert von zehn Millionen Euro geschmuggelt haben.

LinzÖsterreich, Deutschland und Spanien sollen von den Kriminellen mit Drogen beliefert worden sein. Die mutmaßlichen Täter im Alter zwischen 17 und 33 Jahren sind bereits in Haft. Auch der 24-jährige mutmaßliche Bandenchef wurde nach Angaben der Polizei  festgenommen.

Die Gruppe soll das Heroin in Treibstofftanks oder Hohlräumen von Autos über die Grenze von Serbien nach Österreich geschmuggelt haben. Von den rund 30 Kilogramm Heroin wurden etwa zehn Kilo nach Spanien und Deutschland geschmuggelt. Auslandsermittlungen seien bereits eingeleitet worden, sagte ein Sprecher. Drei Kilo Heroin wurden sichergestellt. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar