Ecuador : Älteste Frau der Welt gestorben

Im Alter von fast 117 Jahren ist am Sonntag die Ecuadorianerin María Esther Heredia Lecaro, die älteste Frau der Welt, gestorben. Wie ihre Enkelin Cecilia Ycaza Capovilla mitteilte, erlag sie den Folgen einer Lungenentzündung.

Quito - Am Dienstag war die 116-Jährige deswegen in das Militärhospital der ecuadorianischen Stadt Guayaquil gebracht worden - es war das erste Mal in ihrem Leben, dass sie ein Krankenhaus betrat. In knapp drei Wochen wäre Heredia Lecaro 117 Jahre alt geworden.

Sie selbst führte ihr langes Leben darauf zurück, dass sie regelmäßig Eselsmilch trank. Sie hatte fünf Kinder, von denen drei noch leben, elf Enkelkinder und 20 Urenkelkinder. Ihr Mann Antonio Capovilla Oliva starb im Jahr 1949. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben