Ed Pratt : Weltumrundung auf dem Einrad beginnt mit Proviant-Panne

Der 19-jährige Britte Ed Pratt möchte mit seinem Einrad die Welt umrunden. Für eine solche Reise bedarf es Proviant. Dieser fehlte zunächst. Pratt dokumentiert seine Fahrt auf diversen Kanälen im Internet.

Ed Pratt auf seinem Einrad. Auf Youtube dokumentiert der Brite seinen Versuch, die Welt zu umrunden. Foto: Screenshot Youtube
Ed Pratt auf seinem Einrad. Auf Youtube dokumentiert der Brite seinen Versuch, die Welt zu umrunden.Foto: Screenshot Youtube

Mit einer Panne hat die Weltumrundung eines jungen Briten auf dem Einrad begonnen. Elf Kilometer nach dem Start bemerkte Ed Pratt, dass er seine Eier-Sandwiches beim Start zu der rund 29 000 Kilometer langen Fahrt vergessen hatte, wie die Nachrichtenagentur PA am Montag berichtete. Seine Eltern brachten dem 19-Jährigen seinen Proviant hinterher. Doch als Pratt die Stullen in seine übervolle Satteltasche stopfte, riss deren Reißverschluss - und so musste der Abenteurer am Samstag erst einmal zurück nach Hause ins südenglischen Dorf Chilthorne Domer.

Mit neuen Reißverschlüssen fuhr Pratt auf seinem Einrad am Sonntag dann 64 Kilometer zur Hafenstadt Weymouth, von wo er am Montag ins französische Saint-Malo übersetzte. Die Weltreise, angeblich die erste dieser Art, soll zwei Jahre dauern und den jungen Mann quer durch Europa, nach China, Südostasien, Australien und Amerika führen.

Ziel ist, Geld für die Initiative „School in a Bag“ zu sammeln, die benachteiligte Kinder rund um die Welt mit Schultaschen versorgt. Pratt dokumentiert die Reise in Sozialen Netzwerken wie Facebook. Auf Twitter verkündete er zuletzt, auf der Fähre Richtung Frankreich zu sein. Zudem teilt er seine Route mit und fordert Anwohner dazu auf, ihn zu unterstützen. Von Frankreich geht es zunächst an der Küste entlang bis in die Niederlande. (rok, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben