Edeka-Video : In den USA genießt Friedrich Liechtenstein Kultstatus

Friedrich Liechtenstein, Berliner Künstler, wird jetzt auch in den USA Kultstatus attestiert. Friedrich Liechtenstein biete einen Blick in Deutschlands Konsumwelten, schreibt das Webmagazin „Slate“. Sehen Sie hier auch nochmal das Video.

Friedrich Lichtenstein in "Supergeil". Foto: Screenshot
Friedrich Lichtenstein in "Supergeil".Foto: Screenshot

Friedrich Liechtenstein, Berliner Künstler, wird jetzt auch in den USA Kultstatus attestiert. Friedrich Liechtenstein biete einen Blick in Deutschlands Konsumwelten, schreibt das Webmagazin „Slate“. Hans-Holger Friedrich, wie Liechtenstein bürgerlich heißt, hat in den letzten Tagen für sein Werbevideo „Supergeil“ für Edeka mehrere Millionen Klicks bei Youtube bekommen. Er preist in den zum Klick-Hit gewordenen Video etwas mehr als drei Minuten lang allerlei Ware zu Elektro-Klängen an. Vom tiefgekühlten Dorsch bis zum Klopapier - alles ist „supergeil“. Der gelernte Puppenspieler und Theatermann nennt sich
Flaneur und Entertainer, seine Shows mischen Trash-Komödie und Bekenntnis. Jetzt hat sich Liechtenstein als Vertreter des hippen Berlin mit einem Videoclip (und einigen kürzeren „Supergeil“-Spots) in den Dienst einer Handelskette gestellt. Sie ließ das bereits 2013 veröffentlichte Lied „Supergeil“ (von Der Tourist feat. Friedrich Liechtenstein) auf sich ummünzen. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben