Ehedrama : Tod statt Scheidung

Weil ihr Mann sie jahrelang misshandelt hat, wollte sich eine 66-jährige Deutsche in Spanien scheiden lassen. Nur einen Tag vor dem Gerichtstermin ermordete der Mann die Frau auf brutale Weise.

Madrid Der 65-Jährige schnitt seiner Frau in deren Wohnung in Villanueva de la Cañada westlich von Madrid mit einem Messer die Kehle durch und stach mehrmals auf sein Opfer ein. Wenig später stellte er sich der Polizei.

Der Mann soll seine Frau nach Presseberichten vom Mittwoch schon seit Jahren misshandelt und schikaniert haben. "Ein solches Verbrechen war beinahe abzusehen", berichtete ein Nachbar. Die Frau hatte aufgrund der Misshandlungen die Scheidung beantragt. Für diesen Mittwoch war vor einem Gericht der Scheidungstermin angesetzt worden. Das Paar hatte in Madrid eine Gaststätte betrieben, diese aber später verkauft und sich pensionieren lassen. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben