Welt : EIN DEUTSCHES AUTO

14. Januar 1954:

Der Ministerrat der DDR beschließt den Bau eines Kleinwagens, der robust und sparsam sein sollte.

Juni 1954: Der Prototyp des P 50 – des späteren Trabi – wird im Forschungs- und Entwicklungszentrum in Karl-MarxStadt vorgestellt.

7. November 1957: Der erste „Trabant“ läuft vom Band. Der Wagen hatte 18 PS.

1960: Gründung der Rallye-Abteilung des Sachsenring-Werkes.

1962: Einführung eines neuen Motors mit 23 PS und einem Hubraum von 595 ccm, aus dem Trabant 500 (P 50) wird der Trabant 600 (auch P 60).

1964: Serienfertigung des Trabant 601 (P 601). Von diesem Modell werden 2 818 547 Autos gebaut. Ursprünglich sollte der Wagen nur drei Jahre lang gebaut werden – es wurden 26.

1965: Einführung des Trabant Universal (Kombi).

1979: Das SED-Politbüro stoppt wegen zu hoher Investitionen die Entwicklung des P 610 November.

1988: Der Trabant 1.1 mit einem nachgebauten VW-Vierzylindermotor läuft als Vorserie vom Band.

30. April 1991: Der letzte Trabant mit der Seriennummer 3 096 099 läuft um 14 Uhr 51 in Zwickau vom Band. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben