Welt : Ein guter Zug

Die EU plant sichere Zigaretten, die von selbst erlöschen

Stefan Beutelsbacher

Er wollte abends noch kurz eine Zigarette rauchen, im Bett, ganz gemütlich. Doch dann das Horrorszenario: Der Raucher schläft ein, die Kippe glimmt weiter – und zündet das Schlafzimmer an. Immer wieder verbrennen Menschen in ihren Betten. Damit das in Zukunft nicht mehr passiert, will die EU-Kommission bald nur noch feuersichere Glimmstängel zulassen: Zigaretten, die nach kurzer Zeit von selbst erlöschen.

Die Brüsseler Beamten gehen davon aus, dass Zigarettenglut jedes Jahr bis zu 2000 Menschen in der EU das Leben kostet. Rund 7500 tragen Verletzungen davon, wenn vergessene Kippen ihre Wohnung anzünden - oder einen Wald: Denn achtlos zurückgelassene Zigaretten lösen in der Natur immer wieder verheerende Brände aus.

Daher der Vorschlag von EU-Verbraucherschutzkommissarin Meglena Kuneva: Spätestens in drei Jahren sollen sämtliche in der EU verkauften Zigaretten feuersicher sein. Die neuen Vorschriften sollen die Kippen aber nicht verteuern, denn die Produktionskosten seien nur minimal höher, sagt ein Kommissionssprecher. Schon seit dem Frühjahr arbeitet das Europäische Komitee für Normung in Brüssel an dem neuen Zigarettenstandard. Ende August sollen die entsprechenden Bestimmungen auf den Weg gebracht werden. Die Chancen für die neuen Vorschriften stehen gut: EU-Länder und Tabakkonzerne ziehen an einem Strang.

Widerstand werde es wohl nicht geben, sagte Wolf-Dieter Heller vom Deutschen Zigarettenverband in Berlin.

In den Schubladen der Unternehmen liegen bereits die Pläne für die brandsichere Zigarette. Demnach enthält jede von ihnen in Zukunft mehrere dünne Ringe mit einem verstärkten Papier, die der Glut die Luft rauben sollen, sobald der Raucher nicht mehr an der Kippe zieht. Er kann den im Innern verstärkten Stängel durch das Ziehen überwinden, die Glut allein schafft das jedoch nicht. Die unbeachtete Zigarette erlischt somit – noch bevor sich brennbares Material in ihrer Nachbarschaft normalerweise entzünden würde.

Für die Tabakkonzerne ist dieser Kniff kein Novum. In mehreren amerikanischen Bundesstaaten sowie in Kanada und Australien sind die Zigaretten schon auf dem Markt, innerhalb der nächsten zwei Jahre wollen 22 weitere US-Bundesstaaten das sichere Rauchen einführen.

Jetzt zieht die EU nach. Dass es noch bis zum Jahr 2011 dauern wird, liegt daran, dass das Normungskommitee noch Zeit braucht: „Die Normen werden ausgearbeitet, und es wird zwei bis drei Jahre dauern, bis sie fertig sind für Industrie und Märkte“, sagte der Kommissionssprecher.

Dann wird auch das Rauchen in Deutschland sicherer. Wie viele Menschen bislang jedes Jahr beim Qualmen in den eigenen vier Wänden sterben - dazu gibt es hierzulande allerdings noch keine Erhebung, sagt ein Sprecher des Bundesamts für Statistik.

Jedenfalls: Der Geschmack soll mit der neunen Maßnahme nicht erstickt werden. Das Qualmen der selbstauslöschenden Zigarette soll sich genauso anfühlen wie das Rauchen einer herkömmlichen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar