Ein Toter nach Streit bei den Dreharbeiten : Rapper Suge Knight soll zwei Männer mit seinem Truck überfahren haben

Der US-Rapper saß schon mehrfach wegen Gewaltdelikten im Gefängnis. Laut der „Los Angeles Times“ soll Marion "Suge" Knight zwei Männer überfahren haben, nachdem es am Filmset zu einem Streit gekommen war.

Rapper und Hip-Hop-Produzent Marion "Suge" Knight soll zwei Menschen überfahren haben. Hier ein Bild aus dem Jahre 2005 vor einer Party im "Shore Club" in Miami Beach (Florida). Später wurde Knight bei der Party ins Bein geschossen.
Rapper und Hip-Hop-Produzent Marion "Suge" Knight soll zwei Menschen überfahren haben. Hier ein Bild aus dem Jahre 2005 vor einer...Foto: dpa

Rapper und Hip-Hop-Produzent Suge Knight (49) steht im Verdacht, nach einem Streit zwei Männer überfahren zu haben. Ein 55-Jähriger sei dabei gestorben, sagte Polizeisprecher John Corina der „Los Angeles Times“. Der zweite - ein 51-Jähriger - wurde verletzt. Dem Bericht zufolge geriet Suge Knight am Donnerstag (Ortszeit) bei Dreharbeiten mit den Männern in Streit.

Diese seien dann zu einem Burger-Restaurant gegangen. Der Rapper sei ihnen mit seinem Truck gefolgt und stehe im Verdacht, sie auf dem Parkplatz überfahren zu haben, sagte der Polizeisprecher. Ein Mitarbeiter von Knights Anwalt sagte der „Los Angeles Times“, man werde nun die nächsten Schritte diskutieren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben