Welt : Ein Toter und 13 Verletzte bei Schulbusunglück

Tragisches Ende einer Klassenfahrt: Auf dem Heimweg aus Frankreich ist am Freitagmorgen ein Bus mit Schülern auf der Autobahn A 45 in Hessen verunglückt. Ein 64-jähriger Busfahrer kam dabei ums Leben, 13 Schüler wurden verletzt. Auch eine Lehrerin und der Busfahrer am Steuer zogen sich nach Angaben der Polizei Verletzungen zu. Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen zweiten Fahrer auf dem Beifahrersitz. Der Bus mit 25 Achtklässlern aus der Gesamtschule in Schlitz (Vogelsbergkreis) war auf der Strecke Dortmund-Gießen zwischen Wilnsdorf und Haiger auf einen Sattelzug aufgefahren, wie die Polizei mitteilte. Die genaue Ursache war zunächst unklar. Von den 13 verletzten Schülern kamen zwei ins Krankenhaus. Die leicht Verletzten wurden vom Deutschen Roten Kreuz bei Wilnsdorf betreut. Angehörige können unter der Nummer 02331 / 986 19 10 Auskunft erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben