Welt : Ein Verein will die deutsche Sprache reinhalten

Der "Verein zur Wahrung der deutschen Sprache" strebt nach französischem Vorbild ein gesetzliches Verbot von englischen Begriffen vor allem in der Werbung und den Medien, aber auch bei den Behörden an. Der mit rund 6000 Mitgliedern größte deutsche Sprachschutzverein will dieser Forderung am Wochenende in Hannover mit der Bildung eines wissenschaftlichen Beirats und einem Symposium über die "Zukunft der deutschen Sprache" Nachdruck verleihen. Auf dem Symposium am Sonnabend spricht unter anderem der Schöpfer des französischen Sprachgesetzes von 1994, der frühere Kulturminister Jacques Toubon, über "die Verteidigung der Muttersprache".

0 Kommentare

Neuester Kommentar