Einbrecher : Fahnder schnappen Geldautomaten-Knacker

Die Polizei hat drei Franzosen festgenommen, die in Deutschland reihenweise Geldautomaten geknackt haben. Die Räuber klauten sechsstellige Gelbeträge.

StraßburgDie geständigen Männer im Alter von 35 bis 39 Jahren seien nach mehrmonatigen gemeinsamen Ermittlungen der deutschen und französischen Polizei geschnappt worden, sagte der Straßburger Staatsanwalt Jacques Louvel am Mittwoch. Sie hätten Bankautomaten in Deutschland mit Hilfe einer hydraulischen Winde aufgebrochen, wie sie von Rettungskräften bei Unfällen verwendet wird. Dabei sollen sie rund eine halbe Million Euro erbeutet haben.

Für den Fall wurde erstmals eine gemeinsame deutsch-französische Einsatzgruppe zur Beobachtung und Beschattung der Verdächtigen gebildet, wie Louvel sagte. Bei Vernehmungen hätten die Männer 14 Einbrüche und Einbruchsversuche gestanden. Sie konzentrierten sich demnach auf Automaten von Geldinstituten in kleinen Ortschaften im Saarland, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Die deutschen Behörden werfen ihnen insgesamt 22 Einbrüche und versuchte Einbrüche in Geldautomaten seit Anfang 2007 vor. (dm/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben