• Eine offenbar psychisch kranke Frau nötigte mit vorgehaltener Gaspistole Spaziergänger

Welt : Eine offenbar psychisch kranke Frau nötigte mit vorgehaltener Gaspistole Spaziergänger

Die Sex-Überfälle auf Spaziergänger in Göttingen sind aufgeklärt. Die Täterin, die sich laut Polizei in einer seelischen Krisensituation befand, stellte sich am Montag. Mit einer Gaspistole hatte die geständige 32-Jährige versucht, einen Studenten zum Sex zu zwingen. Er hatte sich schon bis auf den Slip ausgezogen, da schlug er ihr die Waffe aus der Hand. Auch versuchte die Frau, ein junges Pärchen in einer Einfahrt zu zwingen, miteinander Sex zu haben. Unbestätigten Berichten zufolge befindet sich die Frau in psychotherapeutischer Behandlung, seitdem sie selbst vergewaltigt worden war. Ihr droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar