Eisbär-Baby : Flocke wächst und gedeiht

Die Spezialnahrung zeigt Wirkung: Fünf Kilo wiegt das kleine Eisbärenmädchen Flocke inzwischen. Und wenn sie weiter zunimmt, darf sie Anfang April ins Freigehege. Dann dürfte für sie Schluss sein mit der Ruhe.

Flocke
Bald kann sie stehen: Nürnberger Flocke.Foto: dpa

NürnbergDer Entwicklungsstand sei hervorragend, sagte Tierarzt Bernd Neurohr. Eine leichte Mageninfektion der jungen Eisbärin habe mit einem Antibiotikum und einem Pilzmittel bekämpft werden können. Bis Flocke Anfang April in das Freigehege darf, müsse sie schwimmen und feste Nahrung zu sich nehmen können. "Wenn Flocke weiterhin so gut zunimmt, dann wird sie bis dahin zwischen 12 und 18 Kilo wiegen", erklärte Neurohr.

Die vier Pfleger müssen bei der Fütterung nun festere Gummihandschuhe tragen, da Flocke mit ihren Pfoten sehr aktiv sei. "Ich habe schon einige Blessuren davongetragen", sagte Pfleger Harald Hager. Das Eisbärenbaby bewege sich immer selbstständiger und übe bereits den Vierfußstand. Zur Beschäftigung habe man Flocke einen Spiegel in die Kiste gestellt. Dabei habe sie deutliche Reaktionen gezeigt. "Sie kann jetzt offensichtlich sehen", sagte der Vize-Direktor des Tiergartens, Helmut Mägdefrau. Flocke wurde Anfang Januar vorsichtshalber vom Muttertier getrennt und wird seitdem mit der Hand aufgezogen. (mpr/ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben