Ekel-Spektakel : Ingrid van Bergen ist Dschungelkönigin

Es war die Sendung, über die alle geredet, aber doch nur rein zufällig gesehen haben: die RTL-Dschungelshow. Am Sonnabend endete das Trash-Spektakel, und die Zuschauer kürten den Sieger.

van_Bergen
Mit Hut. Schauspielerin Ingrid van Bergen (77) ist neue RTL-Dschungelkönigin. -Foto: RTL

Am Ende des Spektakels wurde es noch einmal richtig eklig. Nein, nicht Dirk Bach hangelte sich nackt von Liane zu Liane duch den australischen Regenwald, sondern die 77-jährige Schauspielerin Ingrid van Bergen aß in einer "Dschungelprüfung" lebende Riesenlarven, Krokodilaugen und Kanguru-Hoden. Lohn des Würgens: Die Vegetarierin wurde Siegerin der vierten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

Zuvor waren das Model Nico Schwanz und die Transsexuelle Lorielle London ausgeschieden. Beide Kandidaten hatten ebenfalls noch einmal schräge Mutproben zu überstehen. Nico Schwanz wurde in einer Art gläserner Telefonkabine mit 1,5 Millionen Fliegen eingeschlossen und holte mit dem Mund fünf Plastiksterne aus klebrigen Torten. Seine Mitbewerberin musste den Kopf mehrere Minuten in einen Plexiglaskasten stecken, der sich nach und nach mit Wasser füllte, in das wiederum Aale und Wasserspinnen plumpsten.

In den vorherigen Staffeln des Survival-Trips für Semi-Prominente hatten Costa Cordalis, Désirée Nick und Ross Antony den Titel geholt. RTL kann sich derweil über hohe Einschaltquoten freuen: Am Freitagabend saßen beispielsweise 6,33 Millionen vorm Dschungel-TV - rein zufällig, versteht sich. (ling)

0 Kommentare

Neuester Kommentar