Welt : Elektro: Tribal Futures

ghl

Ethno-Samples gehören zum Inventar der frühen Neunziger. Die Kultivierung eines weißen Tribalismus im Techno wurde damals massiv unterstützt mit O-Tönen aus aller Herren Länder. Was da geredet oder gesungen wurde, war egal. Hauptsache, es klang exotisch. Ob die Pygmäen, Buschmänner oder Aborigines, die zu hören waren, schon von Brandrodung oder einem Minenunglück dahingerafft worden waren, kümmerte die Raver nicht unbedingt. Anders die Compilation "Tribal Futures". Hier kommen Wichí aus Argentinien, Innu aus Kanada oder Papua aus Indonesien zu Wort. Doch nicht, weil die Musiker keine besseren Samples fänden. Leftfield, The Orb, Suns of Arqa, Zion Train und andere haben ein Album aufgenommen, dessen gesamter Gewinn an "Survival International" geht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben