Welt : Emanzipation: Immer mehr Männern reicht’s

Berlin - Fast zwei Drittel aller Männer finden, dass es mit der Gleichberechtigung der Frauen mittlerweile reicht. 28 Prozent finden sogar, dass übertrieben wird. Das zeigte die am Montag in Berlin vorgestellte Allensbach-Studie „Wie tickt der Mann?“. Der Männerforscher Walter Hollstein rechnet damit, dass der „männliche Widerstand“ gegen die Gleichstellungspolitik noch weiter wachse, wenn diese geschlechterpolitisch so einseitig bleibe. Nur 29 Prozent der Männer sehen in Sachen Gleichberechtigung noch Handlungsbedarf. Bei den Frauen meint allerdings auch nur jede zweite, dass noch mehr getan werden müsse. Es gebe immer neue Fördermaßnahmen für Mädchen und Frauen, doch kaum etwas für Jungen und Männer, sagt Hollstein. „Das weckt langsam Ärger und bei einer Minderheit eben auch langsam Zorn.“ Dass trotzdem noch so viele Männer der Meinung seien, für die Gleichstellung der Frauen müsse mehr getan werden, findet der Forscher fast überraschend. dpa

3 Kommentare

Neuester Kommentar