Welt : Empörung über Schnee-Macher in Peking

Peking - Frostige Reaktionen hat das staatliche chinesische Amt für Wetterbeeinflussung mit einem künstlich ausgelösten Schneesturm über Peking provoziert. Nachdem die Wissenschaftler am Sonntag mehr als 16 Millionen Tonnen Schnee über der Hauptstadt fallen ließen, saßen Millionen von Bewohnern bibbernd in ihren ungeheizten Wohnungen, dutzende Flüge fielen aus, auf den Straßen staute sich der Verkehr. Mit den Schneefällen solle gegen die anhaltende Dürre in der Hauptstadtregion vorgegangen werden. Der plötzliche und frühe Schnee habe Peking jedoch völlig unerwartet getroffen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben