Energieversorgung : Stromausfall legt Karlsruhe lahm

Ein Brand in einem Umspannwerk hat am Abend die gesamte Karlsruher Innenstadt lahmgelegt. Für eineinhalb Stunden saßen die Bewohner der Großstadt im Dunkeln.

KarlsruheEin Stromausfall hat am Mittwochabend die gesamte Karlsruher Innenstadt für eineinhalb Stunden lahmgelegt. Grund sei ein Brand in einem Umspannwerk in der Nähe eines Kraftwerks am Rheinhafen gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Von dem Stromausfall um 17.35 Uhr waren etwa 50 000 Haushalte betroffen. Kurz nach 19 Uhr sei der Großteil der Innenstadt wieder am Netz gewesen. "Langsam entspannt sich die Lage wieder", sagte der Sprecher.

Weil Straßenlampen und Ampelanlagen ausgefallen sind, kam es zu langen Staus. Straßenbahnen blieben mitten auf der Strecke stehen, erst gegen 19 Uhr fuhren sie wieder. Im Städtischen Klinikum wurden wie in vielen Geschäften in der Innenstadt die Notstromaggregate aktiviert. Mobilfunknetze waren ebenfalls zeitweise zusammengebrochen. (jam/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben