Epidemie : Vogelgrippe trat bei Menschen bereits 2003 auf

Die chinesischen Behörden haben erstmals eingeräumt, dass die Vogelgrippe schon zwei Jahre früher als bisher bekannt auch beim Menschen aufgetreten ist. Den ersten Fall habe es bereits im November 2003 gegeben.

Peking - Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf das Gesundheitsministerium in Peking. Das Ministerium bestätigte damit Angaben von acht chinesischen Wissenschaftlern.

Diese hatten bereits im Juni gegenüber dem "New England Journal of Medicine" den Verdacht geäußert, ein damals offiziell am Schweren Akuten Atemwegssyndrom (SARS) gestorbener junger Mann könnte in Wirklichkeit mit dem gefährlichen Vogelgrippevirus H5N1 infiziert gewesen sein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte nach der Veröffentlichung eine Stellungnahme Pekings gefordert. Damit wächst die Wahrscheinlichkeit, dass noch weitere angebliche Opfer der SARS-Epidemie 2002 bis 2003 tatsächlich an der Vogelgrippe gestorben waren. Nach offiziellen Angaben haben sich in China bis heute 19 Menschen mit dem gefährlichen Virus infiziert, von ihnen sind zwölf gestorben. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar