Welt : „Er hat mich geliebt“

-

(dpa). Eine 37 Jahre alte siebenfache Mutter hat am Montag vor dem Flensburger Landgericht bestritten, einen minderjährigen Jungen und Vater ihres jüngsten Kindes vergewaltigt zu haben. Laut Staatsanwaltschaft hat sie den heute 16Jährigen mit Drogen, Alkohol und Tabletten willenlos gemacht und dann mit ihm geschlafen. „Er war 13, als er sich in mich verliebte, aber schon 14, als ich erstmals Sex mit ihm hatte. Er hat immer freiwillig mit mir geschlafen“, sagte sie. Aus der Vebindung ging ihr gemeinsamer Sohn Tim hervor. Zwei Jahre vorher hatte sie ein Kind zur Welt gebracht, das vom Vater des heute 16-Jährigen gezeugt worden war. Weitere fünf Kinder stammten von anderen Vätern. Die Angeklagte bezichtigte die Nebenklägerin – die Mutter des 16-Jährigen und Ex-Ehefrau dessen Vaters – das Verfahren gegen sie zu inszenieren. „Sie hasst mich, weil ich von ihrem Mann und ihrem Sohn die Kinder habe.“ Die Frau soll ferner in 186 Fällen Haschisch an Minderjährige verkauft oder verschenkt haben. Außerdem ist sie wegen Diebstählen und Körperverletzung angeklagt.

NACHRICHTEN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben