Welt : Erdbeben erschreckt Süddeutschland

Mainz/Wiesbaden - Unangenehme Vorweihnachtsüberraschung: Zwei Erdbeben haben am frühen Donnerstagmorgen um Mainz und Wiesbaden viele Menschen aufgeschreckt. Um 2 Uhr 36 bebte die Erde für einige Sekunden mit einem Wert von 3,4. Dabei bewegten sich Möbel und Gegenstände, Fensterscheiben vibrierten und Häuser schwankten. Vor allem in höheren Stockwerken war die Bewegung deutlich zu spüren. Um 6 Uhr 52 kam es zu einem weiteren, etwas schwächeren Beben. Größere Schäden oder Verletzte waren offenbar nicht zu beklagen. Es handelte sich bei den Erschütterungen um „natürliche, tektonisch bedingte Erdbeben“, erklärte Bernd Schmidt vom rheinland- pfälzischen Landesamt für Geologie und Bergbau. Das Epizentrum lag in Mainz. Schmidt lokalisierte den Ursprung des Bebens in etwa neun Kilometer Tiefe zwischen den Mainzer Stadtteilen Finthen, Lerchenberg und Drais. Auf der anderen Seite des Rheins in Hessen war das Beben ebenfalls kräftig zu spüren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar