Welt : Erfurter "Killerprozess": Vier Jahre Haft wegen versuchten Totschlags

Im so genannten Erfurter Killerprozess ist der 38 Jahre alte Angeklagte wegen versuchten Totschlags an seiner Ehefrau zu vier Jahren Haft verurteilt worden. In der Absicht, die Frau töten zu lassen, hatte sich der Mann an den Rechtsextremisten Thomas Dienel gewandt. Der frühere Spitzel des Verfassungsschutzes, ein Schulfreund des Angeklagten, war im Prozess als Zeuge aufgetreten. Er hatte die Polizei von den Absichten des 38-Jährigen informiert. Vom Vorwurf der versuchten Anstiftung zum Mord musste ihn das Landgericht freisprechen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar