Ernährung : US-Restaurant bietet Bypass-Burger an

Im Bestreben, seinen Kunden das Ableben zu erleichtern, ist ein Restaurant im südwestlichen US-Bundesstaat Arizona einen großen Schritt weitergekommen: Seit kurzem bietet es den "Vierfachen Bypass-Hamburger" an.

Washington - Der monströse Fressturm aus vier Fleischklopsen, Käse, Zwiebeln, Tomaten und gebratenem Speck enthält 8000 Kalorien und damit den dreifachen Tagesbedarf eines normalen Erwachsenen. Für Kunden mit etwas geringerem Appetit gibt es die Version noch in XXL- und XL-Version als "Dreifachen" oder "Doppelten Bypass-Hamburger". Vielfraße können ihr Menü noch komplettieren mit "in reinem Speck gebratene Fritten" - im Angebot ist schließlich die "Zigarette danach".

Stammkunden erwartet ein eigener "Rollstuhl-Service" mit verführerisch angezogenen Krankenschwestern am Steuer. "Naja, gesund ist es nicht, aber witzig", meint dazu John Basso, seit zehn Monaten Besitzer des "Heart Attack Grill" ("Zum Herzinfarkt") in Tempe. Angesichts heftiger Beschwerden des örtlichen Krankenschwester-Verbands weist die Internet-Seite inzwischen jedoch vorsorglich darauf hin, dass die Angestellten des Restaurants nicht aus dem medizinischen Bereich kommen. Sollte sein Konzept aufgehen, will Basso es exportieren: Sein "ultimatives" Ziel sei es, einen Fleischklops-Tempel in Paris zu eröffnen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar