Welt : „Es war ein Unfall“

Drei Tote bei Explosion in einer Dynamitfabrik in Nordfrankreich

-

BillyBerclau (dpa). Mindestens drei Menschen sind am frühen Donnerstagmorgen durch eine Explosion in einer nordfranzösischen Sprengstofffabrik getötet worden. Ein junger Beschäftigter des Unternehmens Nitrochimie in Billy-Berclau wurde nach den Angaben der zuständigen Präfektur vermisst. Nach ihm wurde noch in den Trümmern gesucht. „Es war ein Unfall“, erklärte der Präfekt Cyrille Schott. Die schwere Explosion ereignete sich etwa zehn Minuten nach der Öffnung der Fabrik aus noch ungeklärter Ursache in einer Werkstatt, in der Dynamitkapseln hergestellt werden. Die Anlage, die seit einigen Jahren wegen der Lagerung und Verarbeitung gefährlicher Stoffe der risikoreichen „Seveso-Klasse“ zugerechnet wird, musste weiträumig abgesperrt werden. Ein von der Explosion entfachter Brand konnte nach Präfekturangaben rasch eingedämmt werden. Augenzeugen berichteten allerdings von einem riesigen schwarzen Rauchpilz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben