Essen : Kleinflugzeug stürzt auf Autobahn

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf die A 52 bei Essen sind fünf Menschen verletzt worden. Die zweimotorige Propellermaschine hatte bei einer versuchten Notlandung einen Ampelmast und dann das Geländer einer Brücke gestreift.

Essen - Anschließend stürzte sie auf die Motorhaube eines Pkw und blieb kopfüber liegen. Die Autobahn musste im Bereich Essen für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Die aus Berlin kommende und mit drei Personen besetzte Maschine befand sich nach ersten Erkenntnissen im Landeanflug auf den Flughafen Essen/Mülheim, als sie aus ungeklärter Ursache an Höhe verlor, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei dem Absturz erlitten der Pilot und der Fahrer des Pkw leichte Verletzungen. Die beiden weiblichen Passagiere der Maschine im Alter von 32 und 41 Jahren wurden schwer verletzt. Ein Kleinlaster wich dem Flugzeug aus und prallte in die Leitplanke. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Glück im Unglück

Nach Angaben der Feuerwehr konnte ein Lastwagen noch rechtzeitig bremsen. Der 40-jährige Fahrer habe geistesgegenwärtig ein im Flugzeugwrack aufflackerndes Feuer gelöscht. Die Maschine wurde vollständig zerstört.

Die Absturzstelle liegt etwa einen Kilometer vom Flughafen entfernt. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers wurde das Luftfahrtbundesamt in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Autobahn sollte noch bis in die Nacht hinein in beiden Richtungen gesperrt bleiben. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen. (Von Michael Bosse und Wibke Busch, ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben