BERLINER KÖCHE verraten ihre Tricks : Chinesisches Hähnchen

Sabine Yü-cheng Küchler
Foto: privat
Foto: privat

Gutschmeckendes Hähnchen heißt dieses Blitzrezept. Zu Recht. Für vier Personen braucht man zwei entbeinte Hühnerbrüste. Die kommen in einen Topf, mit Wasser bedecken (nicht salzen!), einmal aufkochen und eine Minute sprudeln lassen. Deckel drauf, Herd ausstellen und circa 25 Minuten ziehen lassen. In der Zeit die Soße zubereiten: Fünf Knoblauchzehen, ein drei Zentimeter großes Stück Ingwer und eine Frühlingszwiebel, alles gehackt, mit je einem Esslöffel Zucker, schwarzen chinesischem Essig, Sesamöl und Sesampaste (Tahin), dazu drei Esslöffel Chili-Öl, einen Teelöffel gemahlenen Szechuan Pfeffer sowie vier Esslöffeln Sojasoße verrühren. Das Fleisch abspülen, längs halbieren und in ein Zentimeter breite Scheiben schneiden. Auf eine Platte geben, Soße drüberverteilen und mit Koriander garnieren.

Sabine Küchler bietet in ihrem Studio asiatische Kochkurse an: www.asiakochstudio.de, Katzbachstraße 12, Kreuzberg, Tel. 0163/9872505.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben