BERLINER SPITZENKÖCHE verraten ihre Tricks : Involtini di Melanzane

…und der Käse dazu

Renzo Pasolini

Für vier Personen braucht man vier mittelgroße Auberginen. Die werden in vier Teile geschnitten, noch mal längs halbiert und gesalzen. Ein paar Minuten lässt man sie ziehen, damit das Wasser rauskommt, danach werden sie im Ofen bei 170 Grad gegart. Aber ohne Öl, sonst saugen sie sich so voll. Nach circa einer Viertelstunde sind sie schön weich, dann kann man mit einem Löffel das Fleisch rauslösen, behält die Haut aber auch. Jetzt gibt man ein Pfund Kalbsgehacktes in eine Schüssel, dazu ein Ei, 100 Gramm Parmesan, Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss und zwei Esslöffel Paniermehl, das alles wird mit dem gewürfelten Auberginenfleisch vermixt. Jetzt brauchen wir noch 100 Gramm Scamorza-Käse. Aus der Auberginen-Fleischmasse formt man Kügelchen, die werden in der Auberginenhaut aufgerollt, obendrauf kommt ein Stückchen Käse, das steckt man alles mit einem Zahnstocher zusammen. So kommt es in einer Auflaufform für 25 Minuten bei 170 Grad in den Ofen.

Renzo Pasolini ist Chefkoch im Bacco in der Marburger Straße

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben