Berliner Spitzenköche verraten ihre Tricks : Pfifferlinge mit Pasta

Köstlich - und gelingt immer!

Von Holger Zurbrüggen
Holger Zurbrüggen.
Holger Zurbrüggen.Foto: Mike Wolff

Für vier Personen braucht man:

1 Pfund kleine Pfifferlinge

4 Scheiben Bacon

2 Schalotten

0,05 l Weißwein

0,1 l Gemüsefond

320 g Spaghettini

Glatte Petersilie und Schnittlauch

1 EL Butter

Geriebener Parmesan

Als erstes werden die Pfifferlinge geputzt; ich weiß, dass das viele nicht gern machen, aber das muss man halt. Dann noch mal kurz waschen und gut trocknen. Jetzt brate ich den Bacon, klein geschnitten, in einer (Teflon-)Pfanne schön kross an, gebe die Pilze dazu und die Schalotten, klein gewürfelt – drei, vier Minuten weiterbraten. Mit dem Weißwein ablöschen, reduzieren lassen, Gemüsefond dazu, das lasse ich alles ein bisschen köcheln.

In der Zwischenzeit um die Pasta kümmern. Ich nehme am liebsten Spaghettini. Sechs, sieben Minuten fast al dente kochen, abgießen (nicht abschrecken!) und in das Pilzragout geben. Zwei, drei Minuten darin schwenken. Vor dem Servieren rühre ich noch die Butter drunter und gebe ein bisschen Petersilie, Schnittlauch und geriebenen Parmesan darüber. Servieren und Chardonnay dazu trinken.

Holger Zurbrüggen kocht in seinen beiden "Balthazar"-Lokalen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben