BERLINER SPITZENKÖCHE verraten ihre Tricks : Rote-Bete-Pfanne

… und das Buch dazu.

von

Das ist ein witziges vegetarisches Gericht und ideal, wenn es junge Rote Bete gibt (ältere Knollen gehen auch).

Für vier Personen nehme ich acht Stück, etwa von der Größe einer kleinen Mandarine (bei dickeren entsprechend weniger). Die werden jeweils gesechstelt. Die Bete-Stücke gibt man in eine mit Alufolie ausgelegte Auflaufform oder in eine feuerfeste Schüssel.

Dazu kommen noch acht Kartöffelchen (also wieder zwei pro Nase), sehr gut gewaschen, aber ungeschält. Außerdem fünf Knoblauchzehen, geschält und leicht angedrückt, sowie fünf geschälte und halbierte Schalotten, ein kleines Bund Thymian, eineinhalb Deziliter dunkler Balsamico, ein halber bis knapper Deziliter Mineralwasser, ein Esslöffel Honig und acht Esslöffel Olivenöl. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.

Das Ganze lassen Sie eine halbe Stunde stehen, in dieser Zeit gibt die Rote Bete ein bisschen Saft ab – das gibt eine prächtige Farbe! Nun schlagen Sie die Folie oben zu, schließen also das Päckchen, ganz so wie bei einer Ofenkartoffel.

Die Form oder Schüssel geht in den Ofen, für knappe zwei Stunden bei 180 Grad. Danach ist alles perfekt weich, wunderbar! Wenn man für dieses Rezept ältere Rote Bete nimmt, dann braucht das Garen eben so ein gutes halbes Stündchen länger. Vor dem Servieren gebe ich dann noch ein bisschen Blauschimmelkäse oder Sauerrahm drüber. Guten Appetit wünsche ich!Kurt Jäger macht eine kreative Pause.

Gutes Öl ist die Basis eines guten Gerichts – das gilt nicht nur für die Rote-Bete-Pfanne von Kurt Jäger. Doch was macht ein gutes Öl aus? Wie sollte man Öle lagern? Und welches verwendet man am besten zum Einlegen, Braten, Frittieren? „Das kleine Buch vom Öl“, erschienen im Teubner Verlag (192 Seiten, 24,90 Euro), lässt praktisch keine grundlegende Frage zum Thema unbeantwortet. Außerdem enthält es Rezepte und eine genaue Anleitung, wie man Himbeer-, Vanille- oder Ingweröl selbst herstellen kann. Empfehlenswert. bj

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben