Feinschmecker : Bresaola

Bresaola schmeckt so ähnlich wie Bündner Fleisch – je dünner geschnitten, desto besser.

Das luftgetrocknete Rindfleisch muss immer aus einer bestimmten Region Italiens stammen, aus Valtellina, verwendet wird nur das feinste Fleisch. Bresaola gibt es in vielen Salumerien, zum Beispiel bei La Pizzicheria in der Westfälischen Straße in Wilmersdorf. Dort bekommt man auch die schnelle Polenta.

Klassisch wird Bresaola als Carpaccio serviert: ähnlich wie bei Pasolinis Involtini mit ein bisschen Rucola, Zitronensaft, Olivenöl und Pfeffer, eventuell ein paar Pinienkernen. Auch Steinpilze passen sehr gut dazu. Mit dem Schinken kann man Kartoffelsalat aufpeppen, zusammen mit getrockneten Tomaten, Basilikum und Ziegenfrischkäse. Der kräftige trockene Schinken und der cremige Käse ergänzen sich bestens. kip

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben