Kochbuch der Woche : Salvador Dalís "Die Diners mit Gala"

1973 veröffentlichte der Surrealist Dalí ein illustriertes Kochbuch. Der Taschen-Verlag hat es nun neu aufgelegt - in all seiner bizarren Pracht.

von
Blut und Bohnen. Die Rezepte begleiten Bilder von Hummerpyramiden, kopulierendem Federvieh und Frauenakten.
Blut und Bohnen. Die Rezepte begleiten Bilder von Hummerpyramiden, kopulierendem Federvieh und Frauenakten.Foto: Taschen

Andere Kinder wollen Busfahrer werden. Oder vielleicht Astronaut. Der sechsjährige Salvador hingegen wünschte sich, dereinst einmal „Köchin“ zu sein. Köchin wohlgemerkt. Nicht Koch. Bekanntermaßen kam es anders. Salvador, Nachname Dalí, wurde einer der größten und polarisierendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Die Leidenschaft für Essen blieb ihm jedoch zeitlebens erhalten und so veröffentlichte er 1973 das seiner Frau und Muse gewidmete Kochbuch „Die Diners mit Gala“. Darin versammelte er unter Kapitelüberschriften wie "Herbstliche Kannibalismen" oder "Sodomisierte Zwischengerichte" 136 Rezepte für Kreationen wie „Avocado-Toast“ mit Hammelhirn und Tequila, "Froschcreme" oder „Saltimbocca aus Weinbergschnecken“, die er selbst im Rahmen privater Abendgesellschaften aufgetischt haben soll. Nicht alle Gerichte stammen jedoch von Dalí. Einige steuerten auch die Köche von französischen Gourmettempeln wie La Tour d’Argent oder Laccasse bei.

Bizarre Liebe für Innereien

Der Taschen-Verlag hat das Buch nun neu aufgelegt, und, klar, kann man die in die Jahre gekommenen Speisen, die eine heute bizarr anmutenden Liebe für Innereien offenbaren, noch immer nachkochen. Wer seine Gäste provozieren will, kann sich zu Weihnachten ja mal an dem seeschlangengleichen "Blutwurstsoufflé mit Maronen" versuchen. Die eigentliche Attraktion jedoch sind die surrealistischen Zeichnungen und Collagen von Frauenakten, kopulierendem Federvieh und Blut verspritzenden Hummern, mit denen der Künstler das Buch verziert hat. Ganz zu schweigen von den ebenfalls aus heutiger Perspektive surreal anmutenden, überkolorierten Fotos, auf denen im Pariser "Maxim's" einige Gerichte in all ihrer glasierten Herrlichkeit auf Silbergeschirr neben ausgestopften Pfauen ausgestellt werden.

Collagen und Kochrezepte. Das Cover der Neuauflage.
Collagen und Kochrezepte. Das Cover der Neuauflage.Foto: Taschen

Salvador Dalí: "Die Diners mit Gala". Taschen, 320 Seiten, 49,99 Euro

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben