Kulinarisches Buch der Woche : Rezepte eines großen Barkeepers

Dieses Buch ist ein Vermächtnis: „Über Cocktails“ von Sasha Petraske, einer Berühmtheit in der Barszene, muss man haben.

von
Puristische Drinks aus besten Zutaten, das war das Motto von Sasha Petraske.
Puristische Drinks aus besten Zutaten, das war das Motto von Sasha Petraske.Foto: imago/Zuma Press

Dieses Buch ist ein Vermächtnis. Der früh verstorbene Sasha Petraske war eine Berühmtheit in der Barszene, sein 1999 eröffnetes „Milk & Honey“ in New York ließ die Atmosphäre der 1920er Jahre auferstehen. Petraske schuf einen Trend. Zurück zu den Wurzeln, war sein Motto: klassische, puristische Drinks aus besten Zutaten.

„Über Cocktails“, eine Sammlung von Rezepten, Anleitungen und Essays, passt zu dieser Philosophie. Ein Kommentar zu den Texten erübrigt sich eigentlich – fabelhaft. Optisch ist das Buch aufs Wesentliche reduziert, es durchzublättern und zu betrachten: ein Genuss.

Leider ist der Wille zur Ästhetik mit den Gestaltern durchgegangen. Diagramme, auf denen der Anteil der Zutaten dargestellt wird, statt Fotos der Drinks zu zeigen, mag eine witzige Idee sein, ist aber unpraktisch. Wer sowieso lieber trinkt, als selbst zu mixen (und gerne reist), dem sei das ebenfalls bei Phaidon erschienene Buch „Where Bartenders Drink“ (360 Seiten, 21,99 Euro) empfohlen, in dem Experten ihre Lieblingsbars in 60 Ländern auflisten.

Sasha Petraske: Über Cocktails.
Sasha Petraske: Über Cocktails.Cover: promo

Sasha Petraske: Über Cocktails. Phaidon Verlag, 240 Seiten, 29,95 Euro.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben