Essen & Trinken : Nachrichten

Die Investition lohnt sich: Sicher kann man das Parfait auch in irgendeinen anderen Behälter geben. Aber die Parfaitform ist perfekt. Durch das Metall kühlt das Dessert schneller, zum Servieren kann man es leicht aus der Form wieder lösen. Und auf einer Platte sieht so eine weihnachtliche Halbkugel besonders schön aus. Die Parfaitform gibt es in guten Haushaltsgeschäften und Kaufhäusern in den verschiedensten Größen; ein Liter (wie auf unserem Foto) ist ein gutes Mittelmaß.

Oblaten kriegt man jetzt überall, nur gute Oblaten muss man erstmal suchen. Bei Brot & Butter von Manufactum (Hardenbergstraße 4-5) gibt es handgemachte Elisen-Lebkuchen aus dem Fichtelgebirge, nach Großvaters Rezept und garantiert ohne Konservierungsstoffe. Um die Ecke, in der Confiserie Melanie (Goethestr. 4) wird man auch immer fündig.

Und wer dieses Jahr keinen Adventskalender geschenkt bekommt, für den gibt es einen kleinen Trost. Auf der Website des Gerstenberg Verlags kann man ab 1. Dezember jeden Tag ein Türchen öffnen, hinter dem sich Geschichten und Rezepte finden (www.gerstenberg-verlag.de). kip

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben