Neue Kochbücher : Bücher zum Verschenken

Frisches aus dem Garten, feines Gebäck oder Deftiges aus den Alpen - sechs Kochbücher, die sich als Geschenke eignen

Gartenküche von Barbara Bonisolli
Gartenküche von Barbara BonisolliFoto: Doris Spiekermann-Klaas

Natürlich beneide ich Barbara Bonisolli ein wenig, weil ihr Garten Platz genug bietet für Rosenkohl zum Beispiel, ein wunderbares Wintergemüse. Sie püriert ihn, mischt weiße Bohnen darunter, serviert ihn zu selbst gemachten Köfte in einer Ingwer-Chili-Marinade. Aber zurück zum Rosenkohl und Barbara Bonisollis Prinzip: In ihrem großformatigen Buch (Foto rechts) verarbeitet die Münchnerin mit italienischer Wurzel (der Vater) zuallererst, was ihr Garten hergibt. Das verspricht ein besonderes Geschmackserlebnis – wenn der Salat vor zwei Minuten geschnitten und nicht mit dem Lkw durchs Land gekarrt wurde, oder die Erbsen nicht aus der Dose kommen, sondern erst aus den Schoten gepult werden.

Ein schönes Kochbuch, natürlich für Gärtner, aber nicht nur für die – es hält dazu an, achtsam einzukaufen, die jahreszeitliche Chronologie der 100 Rezepte führt einen ganz einfach zum Gemüse der Saison. Andreas Austilat

Barbara Boniselli: „Barbara kocht“, Verlag Callwey, München 2014. 320 Seiten. 36 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar