Resterezepte (11) : Gebackene Tafelspitzbällchen

Sie haben noch Fleisch vom Vortag übrig? Das muss nicht im Müll landen - wie die 82 Kilo Lebensmittel, die Jahr für Jahr von uns weggeworfen werden. Andreas Klitsch macht mit bei den Wertewochen, einer Aktion des Berliner Senats, in der Spitzenköche Rezepte verraten, wie aus Resten Köstlichkeiten werden.


Gebackene Tafelspitzbällchen
nach einem Rezept von Andreas Klitsch, Aigner am Gendarmenmarkt

Zutaten:

- 200g Tafelspitzabschnitte
- 2 EL Mayonnaise
- 1 TL Senf
- 2 Eier
- 80g Toastbrot oder anderes Weißbrot in 5mm Würfel geschnitten
- evtl. Gemüsereste in Würfel geschnitten und Kräuter
- ¼ Knoblauchzehe fein zerrieben
- Salz, Pfeffer


Zum Panieren und Backen:

- 50g Mehl
- 3 Eier gequirlt
- 100g Semmelbrösel
- 1/2 l Pflanzenöl


Zubereitung:
Tafelspitzreste oder anderes gekochtes Fleisch in 5mm kleine Würfel schneiden. Mit Senf, Meerrettich, Mayonnaise, Brotwürfeln und Ei mischen und je nach Wunsch pikant abschmecken.
¼ Stunde ziehen lassen. Die Masse sollte jetzt eine kompakte Konsistenz haben.
Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen von ca. 5cm Durchmesser formen. Die Bällchen in Mehl, Ei und Semmelbrösel panieren und ein heißem Öl goldgelb ausbacken.


Tipp:

Dieses Bällchen funktioniert auch hervorragend mit anderen Resten wie Fleischwurst, Salami, Geflügel, Fisch oder Krustentieren.
Dazu passt immer ein knackiger Salat und ein Dip wie zum Beispiel Frischkäse-Meerrettich-Dip, Kresse-Quark-Dip oder Tomaten-Dip.


Guten Appetit wünscht Andreas Klitsch, Aigner am Gendarmenmarkt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben