Resterezepte (7) : Kräuter-Fleisch-Kroketten

Viele werfen Lebensmittelreste in den Müll, weil sie nichts damit anzufangen wissen. Damit Fleisch vom Vortag nicht im Müll landet, stellt Spitzenkoch Kolja Kleeberg Ihnen ein Rezept vor: Kräuter-Fleischkroketten. Kleeberg macht mit bei den Berliner Wertewochen, einer Aktion des Berliner Senats mit dem Ziel, das Wegwerfen von Lebensmitteln zu verhindern.

Kräuter-Fleisch-Kroketten

nach einem Rezept von Kolja Kleeberg, Restaurant Vau

Zutaten: (für 4 Personen)

- 400g Tafelspitz, Suppenfleisch vom Vortag (geht auch
mit Huhn)
- 250ml Brühe vom Vortag

Für die Bechamel:

- 30g Butter
- 1/2 Zwiebel
- 30 g gesiebtes Mehl
- Salz
- Pfeffer
- 1 Handvoll gehackte Kräuter, z.B. Petersilie, Majoran, Thymian – was der Garten so hergibt
- 1 Biozitrone, Abrieb von einem Viertel


Panierung:

- 2 Eier
- Semmelbrösel
- Pflanzenöl zum Ausbacken


Zubereitung:
Die Butter in einem Topf zerlassen und die fein gewürfelten Zwiebeln anschwitzen. Mehl dazu geben und unter kräftigem Rühren goldbraun rösten. Anschließend mit Brühe nach und nach ablöschen. Nochmals aufkochen und glatt rühren.
Die Masse auskühlen lassen und locker mit dem gezupften Fleisch, Gewürzen und Aromaten vermengen. Über Nacht kaltstellen und am nächsten Tag kleine Nocken formen. Diese erst mit Mehl bestäuben, dann durch verschlagenes Ei ziehen und anschließend in Semmelbrösel wenden. Zum Schluss in heißem Öl goldbraun ausbacken.
Als Snack alleine mit einer scharfen Sauce oder mit Salat als kleinen Gang.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben